Museum of Tomorrow: Overheadprojektor

Da summt, brummt, blitzt und blendet er aus dem Museum of Tomorrow. Der Endgegner aller Präsentationen. Presentarius katastrophico, der Overheadprojektor. Eine Herausforderung auch für erfahrene Digital Rockstars wie Philipp Westermeyer von OMR. Danke für den Hinweis an Karin Leiberg und Grüße an beide.

Die größte Herausforderung bei Präsentationen war lange nicht Powerpoint, sondern dieser Kasten des Schreckens. Der Overheadprojektor. Schon in der Schule wurde klar, wer nach vorne zum Projektor gerufen wurde, obwohl die Matheaufgabe nicht lösen konnte und durch das grelle Licht des Projektors nicht sehen konnte, der wurde kein Physiker mehr. Das Quietschen der Folienstifte auf den Folien machte übrigens auch taub. Wer sich, wie Philipp, der Herausforderung stellen will, kann seine Thesen gerne im Museum of Tomorrow projizieren. Folienstifte müsst ihr aber selber mitbringen. 

Wenn ihr wieder klar sehen könnt, dann schickt uns doch eure Vorschläge für das Museum of Tomorrow. Wir legen sie auf die Projektionsfläche der Zukunft. 

Eure Coratoren, 

Nora und Niklas 

Artikel teilen: